Der Zabelstein – unser “Hausberg”

Von Gerolzhofen aus ist das prägnante Panorama des 489 Meter hohen Zabelsteins gut sichtbar. Wenn man etwas genauer hinsieht, kann man sogar den Turm auf dem Gipfel erkennen.

Mit gut zehn Kilometern Entfernung eignet sich der Berg gut als Ziel für eine Tageswanderung oder als kleine Feierabend-Tour mit dem Mountainbike.

Für den Steigerwaldklub Gerolzhofen ist der Zabelstein, mit seinem Lingmann-Haus, fast so etwas wie der Hausberg.

Von Beginn an ist die Geschichte des fast 100 Jahre alten Lingmann-Hauses eng mit dem Steigerwaldklub verwoben.

 

Die Entstehung des Lingmann-Hauses

Der damalige Leiter des Forstamtes in Hundelshausen, August Lingmann, veranlasste Anfang der 1930er Jahre den Bau der Schutzhütte auf einer Lichtung des Zabelsteins.

Im Sommer 1932 eröffnete das Lingmann-Haus, das ursprünglich als Brotzeit-Hütte für die Forstarbeiter gedacht war.

Schon an der Erbauung beteiligte sich der Steigerwaldklub Gerolzhofen finanziell.

Historische Aufnahme der “Blockhaus-Einweihung” am Zabelstein vom 19. Juni 1932

Renovierung in 1960er Jahren und 2008

Auch am Lingmann-Haus hinterließen der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit ihre Spuren. Für das gemütliche Holzhaus, das nach wie vor im Besitz der Fortverwaltung Hundelshausen war, interessierte sich kaum noch jemand. Die Hütte wilderte vor sich hin, es drohte der endgültiger Verfall.


Erst in den 1960er Jahren erlangte das Lingmann-Haus erneut die Aufmerksamkeit des Steigerwaldklubs Gerolzhofen. Der Verein kümmerte sich um die umfangreichen Sanierungs-Arbeiten und rettete es vor dem drohenden Zerfall. 

Das “alte” Lingmann-Haus vor dem Neubau 2008

2008 sollte der Dachstuhl des Hauses erneuert werden. Dabei fiel auf, dass viele der alten Holzbalken marode und verstockt waren. Nach einigem Abwägen wurde, auf Betreiben Englbert Müllers hin, das alte Lingmann-Haus abgerissen und durch ein modernes Holzhaus ersetzt. Seither haben 22 Übernachtungsgäste in der Hütte Platz.

Der Neubau wurde komplett vom Steigerwaldklub Gerolzhofen finanziert. Der Grund, sowie auch das Lingmann-Haus, befinden sich inzwischen im Besitz des dem Forstamts Ebrach und werden nach wie vor gepachtet. 

Das neue Lingmann Haus direkt nach der Errichtung 2008

Feste und Veranstaltungen

Bergfest

Am 1. Mai findet auf dem Zabelstein das alljährliche Bergfest des Steigerwaldklubs Gerolzhofen statt.

Ausflügler und Interessierte haben Zeit, den Verein und die Mitglieder kennen zu lernen. Dabei gibt es neben warmen Gerichten, Bier und Limonade auch Kaffee und selbst gebackene Kuchen.

Sonnwend-Feuer

Zur Sommersonnwende am Freitag vor, bzw. nach dem 21. Juni veranstaltet der Steigerwaldklub ein Sonnwend-Feuer auf dem Zabelstein.

Wenn die Dunkelheit über den Wald hereinbricht, entzünden die Kinder das Feuer. Natürlich dürfen auch hier eine zünftige Brotzeit sowie Bier und Wein aus der Region nicht fehlen.

In den letzten Jahren musste die Veranstaltung wegen der zu hohen Waldbrandgefahr leider abgesagt werden.

Vermietung durch den Steigerwaldklub Gerolzhofen

Das Lingmann Haus kann für private Veranstaltungen angemietet werden. Die Vermietung ist von einer Mitgliedschaft im Verein unabhängig, die Mindest-Mietdauer beträgt drei Tage (zwei Nächte).

Weitere Informationen und freie Termine finden Sie unter “Lingmann-Haus mieten” oder bei den Verantwortlichen der Hütte:

Hüttenwart Dieter Göpfert:
Oberer Hasenknuck 4 – 97513 Michelau – Tel.: 09382-310542 – Mobil: 0176-24476443 – zabelstein@email.de

2. Hüttenwart Norman Scholz:
Königsbergstraße 11 – 97447 Gerolzhofen – Mobil: 0175-5686549